111 Jahre Ingenious Design

RECARO auf der Retro Classics 2017

Design | Produkte | Tradition | Unternehmen | | |

Die Retro Classics – Europas größte Oldtimermesse – öffnete am Donnerstag, den 2. März 2017 ihre Pforten. Noch bis Sonntag, 5. März 2017 funkeln auf der Landesmesse Stuttgart Autoblech und Chrom mit den Augen der Besucher um die Wette. Automobil-Begeisterte und insbesondere Oldtimer-Fans sollten sich dieses Highlight nicht entgehen lassen! Zu sehen gibt es echte Raritäten und Automobil-Legenden aus aller Welt – vom Markenrepräsentanten über den Raritätenhändler oder Teilemarkt bis hin zu Oldtimerclubs. Abgerundet wird das Event durch ein stilgerechtes Rahmenprogramm, wie beispielsweise Live-Musik, Interviews oder Autogrammstunden mit Rennfahrern.

Mittendrin statt nur dabei: RECARO!

Unter dem Motto „111 Jahre Ingenious Design“ wird am Messestand C12.2 in Halle 1 die Unternehmensgeschichte von Reutter zu RECARO präsentiert. Der Begriff Ingenious Design steht bei RECARO für die Kombination aus Funktion, Ergonomie und Ästhetik. Zu finden in jedem RECARO Sitz. Diese Designkompetenz war für die Unternehmensgruppe von Anfang an prägend und ein entscheidender Faktor im Wettbewerb. 1906 existierte dieser Begriff natürlich noch nicht. Dennoch kreierten die Ingenieure – damals wie heute – intuitiv das, was RECARO auszeichnet: innovatives Design.

Wie sich der Design-Prozess über 111 Jahre hinweg entwickelte, wird am Messestand erlebbar gemacht: Ein BMW 319 Cabriolet mit Reutter Karosserie aus dem Jahr 1936 und eine dazu passende Konstruktionszeichnung versetzen die Besucher zurück in die Vergangenheit. Der Ingenieursarbeit von damals wird das moderne DesignCenter gegenübergestellt. Hier kann den RECARO Gestaltern bei ihrer Arbeit über die Schulter geschaut und beobachtet werden, wie am Bildschirm die Kindersitze von morgen entstehen. Messebesucher können sogar ihr persönliches Stück „Ingenious Design“ in Form einer Design-Skizze mit nach Hause nehmen.

Ein besonderes Highlight erwartet die Besucher am Samstag, den 4. März 2017 um 12:00 Uhr am RECARO Stand: Der berühmte Rallye Co-Pilot Christian Geistdörfer und Fahrer-Legende Walter Röhrl werden das Buch „Walter und ich“ vorstellen. Darin beschreibt Christian Geistdörfer die gemeinsame Glanzzeit im Rallyesport. Zudem gibt „das Dreamteam“ ein kurzes Interview sowie eine Autogrammstunde.

Zeichnungen und Exponate setzen die wichtigsten Meilensteile aus 111 Jahren in Szene:

Mit der Reform-Karosserie wurde 1909 ein Vorläufer des heutigen Cabriolets patentiert. Reutter produzierte bis 1963 Karosserien für alle namhaften Hersteller dieser Zeit. So auch für das am Messestand ausgestellte BMW 319 Cabriolet. Da hierzu auch immer die Innenausstattung gehörte, war der Schritt zur Spezialisierung auf den Sitz naheliegend, und aus REutter und CAROsserie entstand der Sitzspezialist RECARO. Der Sportsitz revolutionierte 1965 durch Schaumstoffpolsterung und Seitenhalt das automobile Sitzen und rückte Ergonomie und Sicherheit in den Fokus. 1971 startete RECARO durch und erweiterte das Angebot um Flugzeugsitze. Daraus entstand RECARO Aircraft Seating, mit über 100 belieferten Airlines weltweit heutzutage ein Global Player im Flugzeugsitzgeschäft. Ein Meilenstein auf dem Weg dorthin: der erste Full-Flat-Sitz für die Business Class CL6510 aus dem Jahr 2001. Als mit dem RECARO start 1998 der erste mitwachsende Kindersitz auf den Markt kam, setzte RECARO erneut einen Maßstab. Nicht verwunderlich, dass das jüngste Produkt von RECARO Child Safety den nächsten Standard für die Generation von morgen setzt: Der Kindersitz Zero.1 Elite wurde im Februar 2017 mit dem German Design Award in Gold ausgezeichnet. Eine Ausstellung von verschiedenen Awards am Messestand verdeutlicht die hohe Designkompetenz der Unternehmensgruppe eindrücklich.

 

Vom „Ländle“ in die weite Welt

Auf den Kindersitzen von RECARO Child Safety liegt in diesem Jahr ein spezieller Fokus der Messepräsenz: Mit Jahresbeginn 2017 hat das Marktleugaster Unternehmen in Stuttgart sein „Kompetenzzentrum Vertrieb, Marketing & Innovation“ eröffnet. Die Kindersitze und Kinderwagen gelangen damit nun „vom Ländle in die weite Welt“.

Somit führen die Mitarbeiter in Stuttgart-Degerloch die Designtradition des Karosseriewerks Reutter & Co. fort, das im Jahr 1906 in der Stuttgarter Augustenstraße seinen Anfang nahm.

Sieht so aus als hättest Du alle Artikel gelesen.

Melde Dich jetzt bei unserem kostenlosen Service an, der Dich automatisch per Mail benachrichtigt, sobald neue Stories online sind.


Close