RECARO auf der Gamescom 2019

Produkte | Unternehmen | | | | |

RECARO Geschäftsführer, Beirat und Markenbotschafter schildern im Interview ihre Eindrücke zur weltweit größten Computerspielemesse.


Dr. Oliver Krockenberger, Geschäftsführer von RECARO eGaming:

Ob Amateurspieler, Profizocker, Spiele-Firmen, Game-Designer: Die Gamescom ist ein Pflichttermin für die Gaming-Welt. Für RECARO eGaming ist es der erste Messeauftritt seit Marktstart des RECARO Exo. Wie haben Sie als Geschäftsführer diese Messe erlebt?
Die Gamescom 2019 war ein sensationelles Erlebnis und ein großer Erfolg. Insgesamt besuchten in diesem Jahr 373.000 Menschen die Spielemesse in Köln.
Auch für RECARO eGaming war die Messe ein voller Erfolg: Im Verlauf der Messe kamen tausende Gamer an unseren Stand und testeten unseren Gaming-Sitz RECARO Exo auf Herz und Nieren.

Was stand 2019 im Fokus des RECARO Messeauftritts?
In diesem Jahr haben wir Gamer und eSportler dazu eingeladen, den RECARO Exo in verschiedenen Versionen und Ausstattungsvarianten Probe zu sitzen. Wir sehen den Sitz als Teil eines professionellen Gaming-Set-ups. Deshalb muss er kompromisslos auf die Bedürfnisse und Anforderungen von Gamern und eSportlern zugeschnitten sein. Dass der RECARO Exo spürbare Vorteile und eine Steigerung der Performance bringt, konnten die Besucher auf rund 120 m2 Ausstellungsfläche live und hautnah erleben.
Neben den bereits zum Kauf verfügbaren Varianten, haben wir auf der Messe in Köln auch zwei neue Farbprototypen erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt: einen RECARO Exo in Schwarz-Weiß und in Orange.
Zudem waren unsere Sitze auch bei verschiedenen Ständen von Spieleherstellern zu sehen, wo sie ebenfalls in einer tollen Umgebung präsentiert wurden.

Und wie sind die Rückmeldungen zu den RECARO Gaming-Sitzen?
Wir haben uns auch in diesem intensiv mit der Gaming-Community ausgetauscht. Das Feedback war dabei sehr positiv. Neben dem ansprechenden, modernen Design wurde die Ergonomie und damit das sehr gute Gefühl beim Sitzen hervorgehoben. Die unterschiedlich einzustellenden Positionen sowie die einfache und genaue Anpassung des Lehnenwinkels haben das Sitzerlebnis perfekt abgerundet.

Können Sie einen kleinen Ausblick geben: An welchen Trends arbeiten Sie gerade? Worauf dürfen sich die Gamer freuen?
Zum einen beschäftigt uns natürlich die kontinuierliche Weiterentwicklung des Exo – von der Erweiterung der Materialvarianten bis hin zu Zusatzausstattung. Zum anderen denken wir aber auch über neue Funktionalitäten nach, die das Spielerlebnis steigern – dazu können wir zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht mehr verraten.


Martin Putsch, geschäftsführender Gesellschafter und CEO der RECARO Group:

Wie haben Sie die Gamescom 2019 erlebt? Mit welchen Eindrücken sind Sie von der Messe zurückgekehrt?
Der Auftritt von RECARO eGaming war „RECARO like“: wertig, hell und klar, unserem Design folgend. Auch im Gaming-Umfeld stach er hervor. Er entsprach dabei der Qualität des RECARO Exo, der ebenfalls ikonisch ist. Wir sind zu Recht stolz auf diese Messepräsenz. Ich glaube, dass wir unseren Kunden auf diese Weise einen guten Zugang geboten haben.

Wie betrachten Sie den stark wachsenden Gaming- und eSports-Markt? Gaming und E-Sports sind ein Mega-Markt. Die Attraktivität des Gaming ist so hoch, weil es sowohl in neue, phantastisch gemachte Welten führt, als auch den Spieler und Sportler in uns packt. Sich im Wettstreit messen und gewinnen wollen, das liegt tief in uns drin. In der Reichweite ist Gaming wohl zu vergleichen mit Fußball – und geht wahrscheinlich darüber hinaus.

Warum ist aus Ihrer Sicht das Geschäftsfeld RECARO eGaming eine wichtige Ergänzung für die Gruppe?
Dem Gaming-Sitz kommt eine ganz spannende Rolle beim Gamen zu. Zuerst einmal ist er natürlich notwendig! Wenn er dann aber auch noch die perfekte Haltung liefert und die Leistungsfähigkeit des Gamers verbessert, dann ist unser RECARO Exo die erste Wahl. Das alles passt zu RECARO sehr gut, zu unseren Kompetenzen und zu unserem Image.
Ansonsten freue ich mich darüber, dass RECARO sich über dieses neue Geschäftsfeld mit ganz besonderen Menschen verbindet. Gamer sind ambitioniert, begeisterungsfähig und sie haben moderne Fähigkeiten der digitalen Welt. Sie werden die Zukunft mitgestalten und den Fortschritt treiben. Wenn das unsere Kunden – und Mitarbeiter – sind, ist es für RECARO großartig. Das wird in mehrfacher Hinsicht eine Win-win-Situation!


Hartmut Schürg, Geschäftsführer Marke & Design der RECARO Group:

Warum passt RECARO als Performance-orientierte Marke aus Ihrer Sicht in den Gaming-Markt? Welche Vorzüge kann sie der Zielgruppe bieten?
Gerade bei der Gaming-Zielgruppe geht es primär um Performance. Durch permanentes Training und die richtige Ausstattung möchte man immer schneller und besser werden – und dabei viel Spaß haben. Die Marke RECARO bringt hierfür die richtigen Kompetenzen ein: Sie hat jahrelange Erfahrung im Bereich der Performance-orientierten Sitze – diese haben RECARO Entwickler unter anderem für die Bereiche Rennsport und Flugzeug über Jahrzehnte hinweg entwickelt und perfektioniert.

Welche Designmerkmale spielen aus Ihrer Sicht bei Gaming-Sitzen eine entscheidende Rolle?
Vor allem die funktionalen und ergonomischen Designmerkmale eines Sitzes sind entscheidend, damit Gamer lange unter Höchstleistung konzentriert spielen können und ihren Körper trotzdem nicht überbeanspruchen.
Darüber hinaus sollte das Design Emotion für das Spiel und Begeisterung für den Sitz transportieren. Und gleichzeitig sollte der Sitz auch einen Eindruck von Schutz, Vertrauen und Souveränität ausstrahlen. Dafür muss er zwar optisch auffallen, er muss sich aber auch in eine gut gestaltete Wohnumgebung einfügen können.

Durch welche Designelemente sticht der RECARO Exo im Besonderen hervor?
Für das Design hatten wir das Ziel, die Performance-Steigerung, die der RECARO Exo den Gamern ermöglicht, in der Form konsequent sichtbar zu machen und damit dem Sitz eine eigenständige und wiederkennbare Identität zu geben. So vermittelt die Rückenlehne mit ihrer schlanken Silhouette und den ausgeprägten Polsterelementen auf den ersten Blick die ergonomische Passform.
Die markanten Durchbrüche erinnern bewusst an die lange Rennsport-Tradition von RECARO und gehen auf den weltweit ersten Profi-Rennsitz zurück. Dieser RECARO Rennsitz aus dem Jahr 1974 ist übrigens das viel kopierte Original für die heutigen Gaming-Sitze, die fast alle die Form von Autositzen haben.
Wegweisende, ausgeklügelte Funktionen, eine aus dem Rennsport übernommene Passform, die erlebbar hochwertige Verarbeitung und das dynamische Aussehen – all das unterstreicht unseren Anspruch, für die Gamer ein hochwertiges Sportgerät zu schaffen.


Prof. Dr. Burkhardt Funk, Vorsitzender des RECARO Beirats:

Wie haben Sie die Gamescom sowie den Stand von RECARO eGaming erlebt?
Ich bin nicht nur vom Unterhaltungswert der Gamescom, sondern auch vom RECARO eGaming Messestand sehr positiv angetan. Vor allem der Bereich, der sich mit der Tradition der Marke auseinandergesetzt hat, verfolgte aus meiner Sicht einen großartigen Ansatz: Er zeigte den Besuchern die Unternehmensgeschichte mit mehr als 100 Jahren Erfahrung auf und belegte damit auch das Qualitätsversprechen des RECARO Exo.
Alles in allem hat Köln RECARO eine tolle Möglichkeit geboten, einer neuen Zielgruppe die Innovationskraft der Marke eindrücklich vorzustellen und sich dadurch auch zu verjüngen.


Elmar Deegener, Markenbotschafter und Senior Specialist der RECARO Group:

Mit welchen Features kann der RECARO Exo bei der Zielgruppe punkten?
Beim Gamen vergeht die Zeit wie im Fluge. Körperliche Bedürfnisse werden zur Nebensache. Erst nach Stunden merkt man die Ermüdung oder gar Schmerzen. Genau hier setzt der RECARO Exo an. Die Besonderheit liegt in der perfekten Abstimmung einzelner Features und Funktionen, um den Körper des Spielers optimal zu unterstützen.
Der Gaming-Sitz ist eine komplette Neuentwicklung, die mehr als fünf Jahrzehnte Sitzexpertise von RECARO mit den Anforderungen von Gamern und eSportlern verbindet. Die Schale bietet in Kombination mit dem Sitzpolster höchste Ergonomie, stützt den Körper großflächig und entlastet ihn damit. Zusätzlich wurde für den RECARO Exo eine innovative spezifische Sitzmechanik entwickelt: Mit vier vordefinierten Grundpositionen kann jeder Spieler seine bevorzugte Sitzhaltung im Spiel wählen. Der RECARO Exo ist aber auch ideal zum Entspannen: Mit der freigeschalteten Schwingfunktion kann der gesamte Einstellbereich zum Schaukeln und Relaxen genutzt werden. 
Hinzu kommen unterschiedliche Features – von der 5D-Armlehne bis hin zur Beckenkammstütze und dem sogenannten Anti-Submarining-Hügel. Diese einzigartige Kombination macht den Gaming-Sitz zu einem Sportgerät, das für große und kleine, kräftige und schlanke sowie konzentrierte und auch relaxte Spieler ideal ist. 

Sie waren zuletzt als Geschäftsführer von RECARO Automotive Seating tätig, sind offiziell im Ruhestand, aber als Berater noch für die RECARO Group im Einsatz. Warum haben Sie sich diesem Projekt verschrieben?
Schon als junger Ingenieur war ich vom Thema Sitz begeistert und durfte diese Leidenschaft im Automobil- aber auch im Flugzugbereich umfassend ausleben. Aufgaben im Top-Management ab 1997 haben dann den Fokus auf übergeordnete Managementinhalte gelenkt. Im tiefsten Innern bin ich aber mit Leidenschaft Ingenieur geblieben. Das Gaming-Sitz-Projekt hat mich von der ersten Sekunde begeistert.
Mich fasziniert dabei nicht nur das Produkt, sondern auch das Unternehmen an sich: Wir haben wie ein Start-up begonnen mit jungen Leuten, wenig Formalismus und schlanken Hierarchien. Autorität muss man sich durch Kompetenz und Menschlichkeit erarbeiten. Es ist fast so, wie am Anfang meiner Karriere. Einfach toll!

Weitere Informationen zum Gamescom-Auftritt und zum RECARO Exo gibt es unter www.recaro-egaming.com.

Sieht so aus als hättest Du alle Artikel gelesen.

Melde Dich jetzt bei unserem kostenlosen Service an, der Dich automatisch per Mail benachrichtigt, sobald neue Stories online sind.


Close