Schaulauf der Rennsportklassiker

Das Solitude Revival 2019

Unternehmen | | | | | |

Am Wochenende vom 20. und 21. Juli 2019 fühlten sich Besucher und Teilnehmer beim Solitude Revival wieder in der Zeit zurückversetzt. Über 400 Oldtimer – vom Gran-Turismo-Wagen bis hin zum Rennmotorrad – ließen die historische Rennstrecke bei Stuttgart erneut zu dem werden, was sie bis 1965 offiziell war: ein Rundkurs für echte Motorsportenthusiasten. RECARO war 2019 mit dem Markenbotschafter, dem O.N.S. Porsche 914/6 GT, auch bekannt als „schnellsten Feuerwehr der Welt“, vertreten.   

Echte Rennsportgrößen gab es auch unter den Fahrern zu entdecken. Zu ihnen zählen unter anderem Rallye-Legende Walter Röhrl, DTM-Sieger Volker Strycek sowie der italienische Rennfahrer Arturo Merzario. Zu Ehren von „Solitude Revival“-Gründungsmitglied Herbert Linge, der im vergangenen Jahr seinen 90. Geburtstag feierte, riefen die Veranstalter zudem einen Sonderlauf ins Leben. Der ehemalige Porsche-Werksfahrer nahm am Rennsonntag selbst als Beifahrer des ehemaligen Porsche-Ingenieurs Hans Clausecker im RECARO O.N.S. Porsche 914/6 GT teil – ein emotionaler Moment: Entlang der Strecke zollten ihm dabei Fahnen schwenkende und applaudierende Fans und Streckenposten Tribut.

Neben Vorkriegsfahrzeugen, Gran-Turismo-Wagen und Formel-Fahrzeugen zählten auch Rennmotorräder und Motorräder mit Seitenwagen zu den Klassikern auf der Strecke.  

Zu Ehren von „Solitude Revival“-Gründungsmitglied Herbert Linge fuhren in diesem Jahr zahlreiche Teilnehmer beim „Herbert-Linge-Sonderlauf“ mit. Er selbst war am Sonntag Beifahrer im RECARO O.N.S. Porsche 914/6 GT – ein Fahrzeug der ehemaligen Sicherheitsstaffel, die Linge einst ins Leben gerufen hatte.

Die O.N.S. Porsche-Fahrzeuge in einer Reihe – darunter auch der RECARO O.N.S. 914/6 GT sowie der O.N.S. Porsche 928, den RECARO der O.N.S. in den 1980er Jahren zur Verfügung gestellt hatte und der sich heute in Privatbesitz befindet.

Der RECARO O.N.S. Porsche 914/6 GT war in seiner ursprünglichen Funktion im Einsatz und fuhr die rund 12 Kilometer lange Strecke als Begleitfahrzeug mit.

Sieht so aus als hättest Du alle Artikel gelesen.

Melde Dich jetzt bei unserem kostenlosen Service an, der Dich automatisch per Mail benachrichtigt, sobald neue Stories online sind.


Close